Katzenhaus Winter Tipps

Katzenhaus Winter – wer das bei Google eingibt, sucht eine wetterfeste Katzenhütte, die seinen Fellnasen auch bei kalten Minustemperaturen einen Unterschlupf gewähren kann. Denn auch der tapferste Freigänger braucht ein warmes Plätzchen, in dem er sich vor Regen oder Schnee verstecken kann.
 

Katzenhaus Winter

Die besten Katzenhäuser mit und ohne Isolierung findet ihr hier im Vergleich:
Katzenhaus Outdoor Testsieger.

Weiter unten findet ihr einige Tipps, wie ihr das Katzenhaus selbst isolieren und warm ausstatten könnt.
Tipps: wie isoliere ich ein Katzenhaus.
 
 
 
Generell habt ihr 3 Möglichkeiten, die sich je nach Preis und Aufwand unterscheiden:
 

Ein vollisoliertes Katzenhaus MIT Heizung


Katzenhaus Winter Tipps - Outdoor Katzenhaus mit Heizung
Katzenhäuser bei eBay ansehen*

Bei einem Katzenhaus mit Heizung ist nicht nur der Innenraum mit Styropor oder Filz vollisoliert, sondern hier hält die eingearbeitete Fußbodenheizung die Katzenhütte sogar bei kalten Temperaturen mollig warm. Das sind die besten Katzenhaus Winter Modelle, die Du finden kannst. Sehr beleibt und daher ganz schnell ausverkauft sind die Running Rabbit Katzenhäuser mit Heizung. Eine gute Alternative sind die hochwertigen beheizbaren Katzenhäuser, die ihr bei eBay* bestellen könnt.
 
 
 

Ein vollisoliertes Katzenhaus OHNE Heizung



Katzenhaus Tyrol Alpin bei Amazon*

Bei den Modellen wie Kerbl Katzenhaus Tyrol Alpin, dem TTF Katzenhaus mit Windfang, dem oder vollisolierten Modellen von Runnig Rabbit sind die Wände und der Boden meist mit Styropor wärmegedämmt und schützen so vor Kälte. Zusätzlich solltet ihr aber die Hütte mit einer warmen Felldecke oder Kissen ausstatten. Weitere Tipps findet ihr weiter unten.
 
 
 

Ein nicht isoliertes Katzenhaus selbst isolieren


Katzenhaus Winter - Trixie Kleintierhaus
Trixie Katzenhaus bei Amazon*


Das wäre die günstigste Alternative, erfordert jedoch etwas Bastelarbeit. Am besten geeignet dafür sind die Trixie Kleintierhäuser sowie die Metra Hütte für größere Katzen. Weiter unten gibt es Tipps, wie ihr das Katzenhaus selbst isolieren und damit wintertauglich machen könnt.
 
 

Wie isoliere ich ein Katzenhaus?

Zunächst ein paar einfachen Tricks um ein Katzenhaus wintertauglich zu machen:

Heizkissen SnuggleSafe*
Für Mikrowelle, ohne Strom

Katzenhaus Winter - Heizkissen SnuggleSafe
Bild: Amazon-Link*
Trixie Heizmatte*
Benötigt Strom

Katzenhaus Winter - Trixie Heizmatte
Bild: Amazon-Link*
Selbstheizende Decke*
Reflektiert die Wärme, ohne Strom

Katzenhaus Winter - Selbstheizende Decke
Bild: Amazon-Link*

Katzenhaus Winter Tipps: Wände und Boden isolieren

✻ mit Styropor isolieren
Styropor ist eine kostengünstige Form der Wärmedämmung, mit dem auch richtige Häuser isoliert werden. Styropor Platten für ein Katzenhaus Winter Modell findet ihr für ein paar Euro hier bei Amazon*. Wichtig: das Styropor sollte mit einer Sperrholzplatte o.ä. verkleidet werden.

✻ mit Korkplatten isolieren
Statt Styropor bieten sich für die Katzenhaus Isolierung auch Korkplatten sehr gut an. Diese gibt es in 5, 10 oder 20 mm Stärke und bei Amazon zu kaufen*. Damit die Kälte nicht so von unten hochsteigt, könnt ihr sogar mehrere Korkplatten übereinander legen. Praktisch: die Korkplatten sind sogar selbstklebend erhältlich*.

✻ mit Moosgummi & Filz auskleiden
Auch bei einem bereits mit Styropor isolierten Katzenhaus werden bei Minustemperaturen die Spannplatten kalt. Diese könnt ihr zusätzlich mit Filz* oder Moosgummi* auskleiden. Aus Moosgummi gibt es sogar bis zu 10 mm dicke Platten*, die ebenfalls selbstklebend sind.



Katzenhaus Winter Tipps: Abhilfe gegen Zugluft und Feuchtigkeit

✻ Katzenklappe einbauen



SureFlap bei Amazon*

Ein Katzenhaus mit offenem Eingang könnt ihr mit einer Katzenklappe ausstatten, um die Kälte und Zugluft draußen zu halten. Vorausgesetzt eure Katze kann mit einer Katzenklappe umgehen und hat keine Angst davor.
Auch eine elektronische Microchip Katzenklappe (hier bei Amazon erhältlich*) ist eine Überlegung wert. Diese erkennt eure Katze am Microchip (z.B. am Halsband) und lässt sie – und nur sie (bzw. es sind mehrere Chips möglich) – in das Häuschen rein.
 
✻ Wolldecke Vorhang
Steht euer Katzenhaus Winter Modell überdacht, könnt ihr alternativ ein Stück Wolldecke am Eingang anbringen. Das wäre definitiv günstiger und hilft auch gegen Zugluft, ist jedoch nicht 100 % wetterfest.

✻ Abstand vom Boden
Steht euer Katzenhaus Winter Modell auf Füßen, kommen Bodenkälte und Feuchtigkeit nicht so schnell in die Hütte. So vermeidet ihr auch das Schimmeln von Holz. Ein Katzenhaus mit Katzenklappe sollte allerdings nicht zu hoch stehen, damit die Katze die Klappe mit dem Kopf aufstoßen kann.

Katzenhaus Winter Tipps: kuschelig-warme Ausstattung

✻ Heizkissen SnuggleSafe
Für besonders kalte Tage ist ein Katzenhaus mit Heizung natürlich die beste Lösung. Wem das zu teuer ist, der kann mit SnuggleSafe* ein bisschen tricksen. Das Heizkissen mit Fleecebezug kann in der Mikrowelle erwärmt werden und gibt bis zu 10 Stunden (laut Hersteller, wahrscheinlich eher weniger) anhaltende Wärme ins Katzenhaus ab. Alternativ kann natürlich auch eine Heizmatte* für wohlige Wärme sorgen. Dafür wird jedoch – im Gegensatz zum SnuggleSafe – Strom benötigt. Ohne Strom funktioniert die selbstheizende Katzendecke (64 x 49cm), die die Wärme der Katze reflektiert und das Katzenhaus warm hält.

✻ Fleecedecke, Lammfell und Kissen
Egal wie gut das Katzenhaus Winter Modell isoliert ist: eure Tiger werden euch für eine kuschelige Fleece- oder Kuscheldecke*, Kissen mit Styroporkugeln* oder ein Lammfell* in der Hütte sehr dankbar sein. Diese isolieren zusätzlich sehr gut gegen die Bodenkälte.

✻ Stroh oder Heu
Auch Stroh oder Heu sind bei Katzen sehr beliebt. Dieses könnt ihr direkt die Hütte legen oder damit ein altes Bettzeug befüllen. Bei Heu müsst ihr jedoch schauen ob es feucht wird und es dann wechseln. Stroh ist da nicht so empfindlich.
 

Und noch zum Schluss: 3 generelle Katzenhaus Winter Tipps

✻ richtige Größe
Ein Katenhaus Winter Modell darf nicht zu groß sein, da die Katze den Innenraum mit der eigenen Körperwärme aufwärmen muss. Ist dieser zu groß, friert die Katze.

✻ richtiger Platz
Stellt das Katzenhaus Winter Modell so auf, dass die Katze die Haustür im Auge behalten kann. Sonst setzt sie sich auch bei Kälte vor die Tür und wartet bis jemand diese aufmacht. Zudem ist es natürlich besser, wenn das Katzenhaus überdacht oder windgeschützt steht.
 



Kommentare sind geschlossen.